Honorar

Bezahlung und Kostenerstattung

 

Liebe Patienten, bitte beachten Sie, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlung beim Heilpraktiker grundsätzlich nicht erstatten.

Grundlage meiner Preise ist das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GeBüH).

Sollten Sie privat krankenversichert sein, über eine private Zusatzversicherung verfügen die Heilpraktikerkosten übernimmt oder beihilfeberechtigt sein, so erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse, in welcher Höhe die Behandlungskosten übernommen werden – dies ist individuell von dem von Ihnen gewählten Tarif abhängig. In diesem Fall erhalten Sie von mir eine Rechnung, die Sie bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung einreichen können. Bitte beachten Sie, dass die Rechnungstellung unabhängig von der möglichen Erstattung durch die Krankenkasse/Beihilfestelle erfolgt. In jedem Fall sind Sie als Patient mein 

Da ich in meiner Praxis ein vielfältiges Therapieangebot habe, ist es schwierig, die Frage “was kostet eine Behandlung bei Ihnen?” zu beantworten. Pro Behandlungsstunde (60 Minuten) berechne ich ca. 70 Euro.

Beispielhaft ein kurzer Überblick über die Behandlungskosten:

 

Behandlung mit chinesischer Medizin, ca. 45 Minuten 50,— Euro
Hypnosesitzung ca. 60 Minuten 70,— Euro
Hypnoakupunktur ca. 75 Minuten  85,— Euro
Rezeptierung von chinesischen Kräutern 10,— Euro pro Rezept
   

 

Die Kosten für die Erstanamnese/Erstuntersuchung richten sich nach dem Zeitaufwand und betragen zwischen 70 bis 90 Euro Euro für ein eingehendes Erstgespräch zur Ermittlung Ihrer Krankengeschichte, Ihrer Konstitution nach den Kriterien der Chinesischen Medizin und ggf. einer psychotherapeutischen Einschätzung.

Terminabsagen:

Meine Praxis ist eine reine Bestellpraxis. Ich plane für jeden Patienten einen ausreichenden Zeitrahmen ein. Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer einmal einen fest vereinbarten Termin nicht einhalten können, dann sagen Sie diesen bitte spätestens am Werktag davor und mindestens 24 Stunden vorher ab. Ich behalte mir vor, nicht oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine in Rechnung zu stellen.

Nach erfolgter Erstanamnese besteht die Möglichkeit, per Telefon/mail/Skype in Kontakt zu bleiben und mit Kräutertherapie und/oder psychotherapeutisch weiter zu behandeln. Dies bietet sich vor allem für Patienten an, die weiter weg wohnen.